Weihnachtskuchen mit Spekulatius

Weihnachtskuchen mit Spekulatius

Ein Weihnachtskuchen der jedem gelingt!
Der Lebkuchenboden ist schnell gebacken, schön saftig und mit einem wunderbar weihnachtlichen Geschmack. Für die fruchtige Note des Kuchens habe ich Orangenmarmelade verwendet, welche auch sehr gut durch Aprikosenmarmelade oder Preiselbeeren ersetzt werden kann.
Da es ja ein Weihnachtskuchen ist, dürfen Spekulatius in dieser Zeit natürlich nicht fehlen.
Der Kuchen sollte vor dem Verzehr einige Stunden kühl stehen.

Zutaten für den Boden

  • 180 g Mehl
  • 110 g Zucker
  • 1 EL Kakao
  • 1/2 Tüte Backpulver, gesiebt
  • 1 TL Lebkuchengewürz
  • 2 EL Öl
  • 200 ml Milch

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut miteinander verrühren.
Ein Blech (30x 22 cm) fetten und den Boden mit Backpapier auslegen.
Den Teig auf dem Blech gleichmäßig verteilen.
Den Ofen auf 170 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen und den Boden etwa 20 Minuten backen.
Nach dem Backen den Boden auskühlen lassen, stürzen, das Backpapier entfernen und auf eine Platte legen. Den Boden mit einem Backrahmen umstellen, wenn vorhanden.

Außerdem

  • 3 EL Orangenmarmelade
  • 300 g Sahne
  • 2 Tüten Vanillinzucker
  • 2 Tüten Sahnefest
  • Spekulatius
  • Puderzucker

Die Marmelade auf dem Boden verteilen.
Die Sahne zusammen mit dem Vanillinzucker und dem Sahnefest steif schlagen und auf dem Boden verteilen.
den Kuchen mit Spekulatius belegen und mit Puderzucker bestäuben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.